Alle Artikel in: Aktuelle Berichte

Hier teilen die Autor/innen Impressionen und Erkenntnisse über Veranstaltungen und machen diese damit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Auch soll hier über konkrete Postwachstumspraktiken informiert werden.

>
Aktuelle Berichte

Neustart Schweiz: Lebenswerte Nachbarschaften

Schreibe einen Kommentar

Der 2007 gegründete Verein «Neustart Schweiz» fördert auf gesellschaftlicher, kultureller, wirtschaftlicher und politischer Ebene die Stärkung der genossenschaftlich organisierten Lebensraumentwicklung in der Schweiz nach den neuen Paradigmen der Postwachstumsgesellschaft. Martin Klöti bietet einen Einblick in die facettenreiche Arbeit der transformativen Praxis.

>
Aktuelle Berichte

Akteure der Postwachstumsgesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Wer kann Veränderungen vordenken, anstoßen und umsetzen? Wer hat die notwendigen Ressourcen und Fähigkeiten? Welche Machtverhältnisse beeinflussen das Handeln und welche Konflikte können entstehen? Viola Schulze-Dieckhoff und Christian Lamker berichten von der Veranstaltung „Akteure der Postwachstumsgesellschaft“, die sich diesen und weiteren relevanten Fragen widmete.

>
Aktuelle Berichte

Räume für die Postwachstumsgesellschaft

Kommentare 2

Postwachstumsgesellschaft und räumliche Planung sind bisher wenig gemeinsam gedacht worden. Das gemeinsame Ziel lebenswerter Städte für und durch alle Menschen ist Grund genug, um neue Brücken zu schlagen. Eine Stadtplanung muss her, die emotionalen Ansprüchen gerecht wird und möglichst für alle Sinne attraktiv ist. Christian Lamker und Viola Schulze Dieckhoff berichten vom ersten des dreiteiligen Ideen-Labors für eine Postwachstumsplanung, bei dem Geruchsräume erkundet und Stadtstrukturen ertastet wurden.

>
Aktuelle Berichte

Fragen eines alternativen Lebens

Kommentare 3

Eine Bühne, sieben Slammer/innen, je zehn Minuten Zeit für Postwachstum. Am 14. Juni 2017 fand in den Kreuzberger Prinzessinnengärten der erste Postwachstums-Slam statt. Das Wachstumsparadigma als politisches Leitmotiv, Meditation als Ausweg aus der Konsumgesellschaft oder die Rolle konvivialer Technik in der Postwachstumsgesellschaft – viel Anregung für ein Leben nach dem Wachstum. Der Slam wurde organisiert von IÖW, Netzwerk n, Fairbindung und dem Förderverein Wachstumswende.

> > > > > > >
Aktuelle Berichte

Nachhaltiges Antioquia: SDGs auf dem Weg in die Praxis

Schreibe einen Kommentar

Der kolumbianische Bundesstaat Antioquia um die Hauptstadt Medellín möchte regionaler Vorreiter bei der Umsetzung der im Herbst 2015 formulierten Sustainable Development Goals (SDGs) in Lateinamerika werden. Charlotte Dietz vom Thinktank Innove berichtet, wie die Initiative Antioquia Sostenible lokale Akteure aus dem öffentlichen und privaten Sektor zum Diskurs rund um die Umsetzung der 17 nachhaltigen Entwicklungsziele in der Region einlädt.

> > >
Aktuelle Berichte

Wachstum im Wandel

Schreibe einen Kommentar

Angelika Zahrnt berichtet von der internationalen Konferenz Wachstum im Wandel, auf der über 600 Teilnehmer/innen gemeinsam diskutierten, wie die Transformation unseres Wirtschaftens gelingen kann und wie zukünftig Lebensqualität und Wohlstand definiert werden können. Ob der auf der Konferenz vorherrschende konfliktvermeidende Diskussionsansatz die Analyse und gesellschaftliche Praxis entscheidend weiterbringt, wird sich zeigen.

>
Aktuelle Berichte

Pfade in die Postwachstumswirtschaft

Kommentare 3

Vom 29.01.-31.01.2016 fand im Bildungswerk der Heinrich-Böll-Stiftung ein erfahrungsbasiertes Kreativseminar statt, bei dem gemeinsam „Pfade in eine Postwachstumswirtschaft“ diskutiert und erprobt werden konnten. Wie sich die Gruppe dem Thema genähert hat, welche Methoden sie angewendet hat und zu welchen Schlüssen sie kam – davon berichten Marion Rädisch und Thomas Mehwald, die das Seminar gemeinsam geleitet haben.

>
Aktuelle Berichte

Raus aus der Schublade: Politisierung der Suffizienz

Schreibe einen Kommentar

Statt erwarteten 40 waren am 27. Januar 2016 über 120 Teilnehmende der Einladung des BUND gefolgt, sich mit Kommunikationsstrategien erfolgreicher Suffizienzpolitik auseinanderzusetzen. Die Politik, die gute Bedingungen, Impulse und Anreize für Büger/innen schafft, ressourcenleichter zu leben, ist längst bekannt – oder? „Weniger ist mehr“ klingt da fast schon wie eine althergebrachte Lebensweisheit, wäre da nicht die unsichtbare Blase, die all jene umgibt, die mit der Vokabel Suffizienz vertraut sind.

>
Aktuelle Berichte

Interdependenzen der Zukunftsfähigkeit

Schreibe einen Kommentar

Die Idee, über die Zukunft nachzudenken, ist keine neue. Schon seit über 2500 Jahren denken Menschen über die Umsetzung politischer, gesellschaftlicher und ökologischer Utopien nach. Die Thematik, die Reinhard Loske, Professor für Kulturreflexion und Gesellschafter am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung in seinem neuen Buch „Politik der Zukunftsfähigkeit. Konturen einer Nachhaltigkeitswende“ präsentiert, ist also kein neue. Neu ist aber, wie Loske Elemente der sozial-ökologischen Utopie mit realer Politik verknüpft.

>
Aktuelle Berichte

Konferenzbericht: Good Life beyond Growth

Kommentare 1

Wie sieht ein Gutes Leben nach dem Wachstum aus? Dieser Frage haben sich namhafte Wissenschaftler/innen unterschiedlicher Fachrichtungen drei Tage lang gewidmet. Der Konferenzbericht von Christine Schickert zeichnet das spannende Themenspektrum nach, das im Rahmen der Konferenz präsentiert und diskutiert wurde.

>
Aktuelle Berichte Unternehmen

Wie können Unternehmen den Wandel gestalten?

Schreibe einen Kommentar

So wie Insekten in der Natur sowohl schädlich als auch nützlich sein können, gibt es zum einen Unternehmen deren Geschäftstätigkeit sich negativ auf Natur und Umwelt auswirkt und solche die ihr gesamtes Unternehmen, d.h. insbesondere ihr Kerngeschäft, konsequent nachhaltig ausrichten. Und so wie in der Natur beeinflussen diese Unternehmen nicht nur ihr unmittelbares Umfeld, sondern das gesamte „Ökosystem“ Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt. Mit diesen Nützlingen der Unternehmenswelt hat sich die Jubiläumskonferenz „Kern-Geschäfte – Wie Unternehmen sozial-ökologischen Wandel gestalten können“ des Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und der Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung (VÖW) am 3. November auseinandergesetzt. Nele Kampffmeyer gibt mit ihrem Bericht einen Einblick in die Debatten der Tagung.

>
Aktuelle Berichte

Erkenntnisse der pluralen VfS-Ergänzungsveranstaltung

Schreibe einen Kommentar

Vom 6. bis 9. September organisierte das Netzwerk Plurale Ökonomik eine Ergänzungsveranstaltung zur traditionsreichen Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik.
Im Sinne einer pluralen Forschung und speziell der Forschung für eine Postwachstumsgesellschaft wäre es aus meiner Sicht wünschenswert, wenn die Gräben zwischen den verschiedenen ökonomischen Schulen überwunden werden.

>
Aktuelle Berichte

Zeitwohlstand – sozial gerecht & ökologisch

Schreibe einen Kommentar

Wie kann Zeitwohlstand sozial gerecht und ökologisch gestaltet werden? Diese Frage stand im Fokus der 5. VÖW-Sommerakademie „Zeitwerkstatt zur sozial-ökologischen Dimension von Zeitwohlstand“, die von den Zeitpionier/innen, einer Arbeitsgruppe innerhalb der Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung (VÖW), organisiert wurde.

>
Aktuelle Berichte

Degrowth-City als Werkstattprojekt?

Schreibe einen Kommentar

In der Stadt des Postwachstums gehören Gelegenheitsstrukturen für Eigenarbeit und Do It Yourself-Kulturen selbstverständlich zum Stadtbild. Offene Werkstätten für Selbstversorgung, Handwerk, Kunst, Design und kreatives Ausprobieren sind in jedem Quartier zu finden. Nachbarschaften und Interessensgemeinschaften kümmern sich selbstverwaltet um die produktiven Gemeinschaftsorte. Dort gibt es Tausch- , Leih- und Umsonstläden …

>
Aktuelle Berichte

Der Nachhaltigkeit einen Leuchtturm bauen. Sie hat es verdient.

Kommentare 3

Nach einem Jahr Vorbereitung ist vor zwei Monaten www.n21.press online gegangen. Ein ehrgeiziges Projekt, das für die Nachhaltigkeit einen journalistischen Leuchtturm bauen möchte. Kann das, was in den Niederlanden mit „de Correspondent“ gelungen ist, auch im deutschsprachigen Raum gelingen? Mit einem auf „Nachhaltigkeit“ und „Lösungen“ abzielenden Journalismus? Ein österreichisch-deutsches JournalistInnenteam …

>
Aktuelle Berichte

Briefkasten als persönliches Interface zur lokalen Kommunikation: Pumpipumpe

Schreibe einen Kommentar

Pumpipumpe ist ein weitgehend analog funktionierendes Sharing Tool. Mittels Sticker am Briefkasten soll das Leihen und Ausleihen unter Nachbarn und damit der bewusste Umgang mit Konsumgütern sowie Kontakte in der Nachbarschaft gefördert werden. In jedem Haushalt befinden sich Dinge, die nur selten gebraucht werden und die wir gerne einmal einem …

>
Aktuelle Berichte

Postwachstum vs. Grünes Wachstum – Ein Workshopbericht von der TU Dresden

Kommentare 1

Immer mehr Menschen werden sich bewusst darüber, dass die planetaren Grenzen durch unsere Lebens- und Wirtschaftsweise in vielen Bereichen erreicht sind und dass Ressourcen- und Ökosystemleistungen nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen. Während einige der Meinung sind, die ökologischen Krise sei durch Grünes Wachstum abzuwenden, bei dem das BIP-Wachstum von dem …

>
Aktuelle Berichte

Studieren an der Cusanus Hochschule: Aufbruch zum Wandel der Hochschullandschaft

Schreibe einen Kommentar

„Der freie Geist bewegt sich selbst“: Der Namensgeber der Cusanus Hochschule, Nikolaus von Kues, verstand Bildung bereits im 15. Jahrhundert als Befähigung zum eigenständigen Denken. In diesem Geiste möchte die frisch gegründete und staatlich anerkannte Hochschule in Bernkastel-Kues, Geburtsort des Cusanus, wirken. Sie möchte ein Bildungs- und Lernort sein, der …

>
Aktuelle Berichte

Der Fortschritt steht unter „Schädlichkeitsverdacht“ – Nachruf auf Otto Ullrich

Schreibe einen Kommentar

Vor ein paar Wochen erschien ein Buch von Naomi Klein, das unter dem Titel „Kapitalismus vs. Klima“ nach vier Jahren Recherchen zwei Haupt-Thesen enthält: Die grundlegenden Paradigmen des Kapitalismus und seiner Technik wirken zerstörerisch auf die Lebensgrundlagen der Menschen; und: Das „Timing“ des Kampfes gegen den Klimawandel ist katastrophal – …

>
Aktuelle Berichte Mitteilungen

Die Grenzen der Megamaschine: Globale Krisen und der Kampf um echte Demokratie

Schreibe einen Kommentar

In seinem Buch „Das Ende der Megamaschine. Geschichte einer scheiternden Zivilisation“ geht Kontext-TV-Mitbegründer Fabian Scheidler den Wurzeln der Zerstörungskräfte nach, die heute die menschliche Zukunft infrage stellen. In einer historischen Spurensuche erzählt er die Vorgeschichte und Genese des kapitalistischen Weltsystems, das vor etwa 500 Jahrten in Europa entstand und Mensch …

>
Aktuelle Berichte Unternehmen

Alternativen denken! – Ein Tagungsbericht

Kommentare 2

Am 04. März nahm ich an der eintägigen Konferenz „Alternativen denken. Wirtschaften für Wohlstand und Lebensqualität. Ohne Wachstum – oder mit?“ teil, auf der am Beispiel kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) Alternativmodelle zum vorherrschenden Wachstumsparadigma vorgestellt und diskutiert wurden. Diese Veranstaltung wurde als Abschluss des Projekts „Postwachstumspioniere“ vom Institut für Ökologische …

>
Aktuelle Berichte

Degrowth in postsocialist Countries – Ein Workshop-Bericht aus Budapest

Schreibe einen Kommentar

Unter dem Titel „Degrowth in postsocialist Countries“ fand im Januar erneut ein 2-tägier Workshop der osteuropäischen Degrowth-Bewegung statt. 50 – 60 Wissenschaftler_innen, Aktive und Interessierte kamen nach einem Auftakt-Treffen in Llubljana Ende 2013 und Zwischenstopps in Zagreb, Sofia und Leipzig im Jahr 2014 nun in Budapest zusammen, um sich zum …

>
Aktuelle Berichte Unternehmen

IÖW stellt elf Unternehmen vor, die sich vom Wachstumspfad lösen

Kommentare 2

Unternehmen brauchen Wachstum. Oder? Dass diese weit verbreitete Annahme in der Praxis von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) auch anders aussehen kann, zeigt das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) in der Broschüre „Wir sind so frei. Elf Unternehmen lösen sich vom Wachstumspfad.“ Eine nicht-repräsentative Onlineumfrage, die das IÖW unter KMU …

>
Aktuelle Berichte Standpunkte

Eine neue Wachstumserzählung: Der Kampf um die Gemeingüter

Schreibe einen Kommentar

Zeigt mir euer BIP-Wachstum und ich sag euch, wie es euch geht – dass das so nicht hinhaut, müsste mittlerweile allen klar sein. Müsste. Denn trotz der Erkenntnis, dass ein quantitativer Indikator nicht die Qualität einer Gesellschaft widergibt, ist er noch immer der Nabel unserer Wirtschaftsberichterstattung. Alles, was vom Wachstum …

>
Aktuelle Berichte

Eine glitzernde Bewegung? Workshop „Postwachstum – sozial-ökologische Perspektiven für linke Politik“

Schreibe einen Kommentar

Was hat die Degrowth-Konferenz gebracht? Und wie geht es weiter? – Eine erste Gelegenheit zur Auswertung und zum Ausblick bot die Rosa-Luxemburg Stiftung Berlin mittels eines Workshops „Postwachstum – sozial-ökologische Perspektiven für linke Politik“ am 30/31. Oktober. Die Stiftung lud zum Austausch und zur Vernetzung Interessierte aus den eigenen Reihen …

> >
Aktuelle Berichte

What is going on in Slovenia with Degrowth?

Kommentare 1

The term “degrowth” is neither well aceepted nor understood in Slovenia. However, there is a variety of degrowth activities around the country. Various alternatives exist such as urban gardening, cycling networks, seeds library and local farming. People are again coming back to cooperatives as a form of business: the first …

>
Aktuelle Berichte Mitteilungen Unternehmen

Crash oder Herz und Verstand? Wie Wachstumsunabhängigkeit in fünf Jahren zum Erfolgskriterium für Unternehmen wurde

Schreibe einen Kommentar

Wir schreiben das Jahr 2019. In der Wirtschaft hat es einen Paradigmenwandel gegeben. Nicht mehr Wachstum ist das zentrale Maß, mit dem Unternehmen sich messen und gemessen werden. Wirtschaftlicher Erfolg wurde neu definiert. Das neue Paradigma lautet: Wirklich erfolgreich ist ein Unternehmen, wenn es schafft, dauerhaft wachstumsunabhängig zu wirtschaften. Wie …

> >
Aktuelle Berichte

Raus aus der Krise in Südeuropa – mit sozial-ökologischem Umbau oder Postwachstum?

Kommentare 1

Die politisch dominante Antwort auf die herrschende Krise in südeuropäischen Ländern – mit all ihren Verbindungen zu globalen multiplen Krisenerscheinungen – lautet bisher Austeritätspolitik: Mit harter Sparpolitik auf Seiten der „öffentlichen Hand“ sollen überschuldete Staatshaushalte saniert werden. Wie schon so oft in den letzten Jahrzehnten hat diese Strategie, in der …

>
Aktuelle Berichte

The Growth of Degrowth: Outcomes of the Degrowth 2014 Conference

Schreibe einen Kommentar

At the beginning of September 2014 I participated in the Degrowth 2014 conference. My goal was to find out about the latest developments on the Maker Movement scene in Germany as well as to determine its relation to the degrowth concept. And that goal was achieved. So, here are the …

>
Aktuelle Berichte

Menschen statt Strukturen – Die Cooperativa Integral Catalana

Schreibe einen Kommentar

Auf der Suche nach einer Zukunft jenseits des Wachstums haben wir, zwei Studierende aus Berlin, uns auf Reisen gemacht. Wir werden Orte besuchen, die bereits heute weit weg von Berlin und Brüssel gesellschaftliche Alternativen leben. Zuletzt berichteten wir von dem Postwachstums-Vernetzungstreffen in Cerbère. Wir treffen Daniel im Aurea Social im …

>
Aktuelle Berichte

Cerbère wächst wieder!

Schreibe einen Kommentar

Auf der Suche nach einer Zukunft jenseits des Wachstums haben wir, zwei Studierende aus Berlin, uns auf Reisen gemacht. Wir werden Orte besuchen, die bereits heute weit weg von Berlin und Brüssel gesellschaftliche Alternativen leben. Zuletzt berichteten wir aus dem Postwachstumsdorf Can Decreix. Nach eineinhalb Wochen ruhigen Aufenthalts in Can …

>
Aktuelle Berichte

Die Grenzen des (Post-)Wachstums – ein Reisebericht aus Can Decreix

Schreibe einen Kommentar

Auf der Suche nach einer Zukunft jenseits des Wachstums haben wir, zwei Studierende aus Berlin, uns auf Reisen gemacht. Wir werden Orte besuchen, die bereits heute weit weg von Berlin und Brüssel gesellschaftliche Alternativen leben. Zuletzt berichteten wir über die Sozialistische Selbsthilfe Mülheim in Köln. In diesem Beitrag teilen wir …

> > >
Aktuelle Berichte Unternehmen

How to sell degrowth: Business models II

Schreibe einen Kommentar

The workshop „How to sell degrowth: Business models II“ was a short paper session following the scientific paper session „How to sell degrowth: Business models I“. Gabriel Trettel Silva as the first presenter rose the question of whether or not profit-making is compatible with the principles of a steady-state economy. …

>
Aktuelle Berichte Unternehmen

How to sell degrowth: Business models I

Schreibe einen Kommentar

How to sell degrowth is one of the questions of our research and communication project Postwachstumspioniere at the Institute for Ecological Economy Research. In the paper „Successful non-growing companies„, Andrea Liesen, Christian Dietsche and myself are discussing motives and strategies that seem to apply to a variety of non-growing companies. We …

>
Aktuelle Berichte Unternehmen

Walk the line: Transformative practices for post-growth

Schreibe einen Kommentar

Post-growth practices are already developing within business and consumer contexts. In the workshop Walk the line: Transformative practices for post-growth offered by the European Center for Sustainability Research (ECS) at Zeppelin University and the Institute for Ecological Economy Researach (IÖW) we discussed their transformative potentials and power as well as how …

>
Aktuelle Berichte

Degrowth einfangen: Eindrücke von der laufenden Konferenz

Schreibe einen Kommentar

„Ihr wart Teil eines Experiments“ sagt  einer der beiden Hauptkoordinatoren am ersten Tag der Konferenz, zur Begrüßung der über 2000 zuhörenden Menschen „Ihr konntet zahlen, was ihr wolltet.“  Der Mindestpreis pro Teilnehmer_in betrug 15 Euro. Da käme bei 2500 Teilnehmern etwas mehr als die Raummiete der Universität Leipzig für eine …

>
Aktuelle Berichte

Arbeiten jenseits des Wachstums – Die Sozialistische Selbsthilfe Mülheim

Kommentare 1

Auf der Suche nach einer Zukunft jenseits des Wachstums haben wir, zwei Studierende aus Berlin, uns auf Reisen gemacht. Wir werden Orte besuchen, die bereits heute weit weg von Berlin und Brüssel gesellschaftliche Alternativen leben. Unser erstes Ziel: Die Sozialistische Selbsthilfe Mülheim in Köln. Von Sozialpädagogik zu Selbsthilfe Die wohl …

>