Alle Artikel mit dem Schlagwort: Great Transformation Jena

Standpunkte

Transformieren wir die Wissenschaft der Transformation?!

Schreibe einen Kommentar

Postwachstum, große Transformation, Zukunft – und was hat das alles mit uns zu tun? Die Jenaer Konferenz war vieles, ambitioniert, umfangreich, intensiv – nur nicht selbstkritisch, so die These von Johanna Ritter, Nilda Inkermann, und Anton Brokow-Loga. Dabei ist die dort sichtbar gewordene Wissenschaftspraxis zutiefst mit der imperialen Lebensweise verwoben.

Mitteilungen

Neue Perspektiven: Vom Debattieren zum Tanzen

Schreibe einen Kommentar

Auch der Donnerstag eröffnet vielfältige Perspektiven auf die Wachstumsdebatte: es geht um Liebe und Paarbeziehungen in Postwachstumsgesellschaften, um Strategien gegen Rechtspopulismus und eine möglicherweise konsensfähige Postwachstumsposition. Und nicht zuletzt geht es darum, sich gegenseitig kennenzulernen und das Zusammenkommen im schönen Jena zu feiern. Max Sonntag fasst den Tag auf der ‚Great Transformation‘-Konferenz zusammen.

Standpunkte

Von Spuren und Träumen einer besseren Welt

Schreibe einen Kommentar

Ein Festival zur Zukunft moderner Gesellschaften soll in Jena zeitgleich zur Konferenz ‚Great Transformation‘ stattfinden. Es wird die verschiedenen Veranstaltungen als Mosaikteile einer Zukunftswerkstatt verbinden und Konferenzteilnehmer/innen und die Stadtgesellschaft zusammenführen. Christine Schickert und Gösta Gantner führen in das Programm ein.

Standpunkte

Was macht Demokratien nachhaltig?

Schreibe einen Kommentar

Zwei Forumsdiskussionen mit den Themen „Postfaktische Demokratie“ und „Postwachstumsgesellschaft“ regen auf der Konferenz „Great Transformation“ zum Disput an: Woran krankt die Demokratie? Wie realistisch ist das Ideal der Postwachstumsgesellschaft? Jörg Radtke und Ortwin Renn stellen provokante Fragen in die Runde und erwarten eine lebhafte Diskussion zwischen den eingeladenen Gästen und dem Publikum.

Standpunkte

Verkehr im Kapitalismus – Die Wachstumsspirale

Kommentare 1

Wie lässt sich erklären, dass in allen anderen gesellschaftlichen Bereichen Erfolge in der CO2-Emissionssenkung zu verzeichnen sind, nicht aber im Verkehr? Oliver Schwedes befasst sich mit den Gründen für diese Entwicklung, die trotz Effizienzsteigerungen und technischer Innovationen unabänderlich scheint. Hier stellt er die Grundzüge seines Workshops auf der Konferenz „Great Transformation“ vor.

Standpunkte

Geschützte Bedürfnisse, nachhaltige Teilhabe

Schreibe einen Kommentar

Wie begrenzt man Konsum unter Bedingungen zunehmender Ungleichheit? Soll es um Verzicht gehen oder um Gerechtigkeit, also darum, durch Umverteilung ein zu schützendes Niveau zu gewährleisten und Ressourcenverbrauch oberhalb eines Korridors zu begrenzen? In dem hier von Peter Bartelheimer, Antonietta Di Giulio und Rico Defila vorgestellten Workshop der Konferenz „Great Transformation“ wird es um diese Frage gehen.

Standpunkte

Unleashing Fantasy for Transformation

Kommentare 2

Wir wünschen uns eine andere, eine bessere Gesellschaft. Aber was soll anders sein und wie wird es besser? Können wir Science Fiction als Methode nutzen, um neue Wirklichkeiten auszuloten und Narrative zu entwickeln? Im Rahmen unserer Kooperation mit der Konferenz „Great Transformation“ stellen Jana Gebauer und Corinna Dengler den Workshop „Unleashing Fantasy for Transformation: Mit Ursula K. Le Guin zur Kunst, Gesellschaften zu entwerfen“ vor.

Neues aus der Wissenschaft

Von ostdeutschen Transformationserfahrungen lernen

Schreibe einen Kommentar

Die Erfahrungen und Fähigkeiten, die die Menschen in Ostdeutschland vor, während und nach dem Umbruch von 1989/90 erworben haben, sind für den Degrowth-Diskurs bedeutsam, liefern sie doch wichtige Hinweise für die Gestaltbarkeit von Transformationen. Im Rahmen unserer Kooperation mit der Konferenz „Great Transformation: Die Zukunft moderner Gesellschaften“ geben Jana Gebauer, Gerrit von Jorck und Lilian Pungas hier einen Einblick in den Workshop „Degrowth Enthusiasm and the Eastern Blues: Zur Integration ostdeutscher Transformationserfahrungen in den transformatorischen Postwachstumsdiskurs“, den sie in Jena durchführen werden.

Neues aus der Wissenschaft

Im Herbst auf nach Jena

Schreibe einen Kommentar

Was bedeutet Wirtschaftswachstum für die Zukunft moderner Gesellschafen? Wie könnte eine Postwachstumsgesellschaft aussehen? Was trägt die aktuelle soziologische Forschung dazu bei? Aufbauend auf den Ergebnissen des Kollegs „Postwachstumsgesellschaften“ bietet die Konferenz vielfältige Möglichkeit für den Austausch zu verschiedenen Transformationsfeldern. Der Blog Postwachstum wird die Debatten intensiv begleiten.