Literatur

Zum Einstieg in die Debatte rund um eine Gesellschaft abseits des Wachstumspfades eignet sich das Buch „Postwachstumsgesellschaft. Konzepte für die Zukunft“ (Metropolis Verlag 2010, mehr Informationen hier), das von Irmi Seidl und Angelika Zahrnt herausgegeben wurde.

Einen Überblick über die wissenschaftliche Debatte geben Petschow et al. 2018 in ihrer Publikation „Gesellschaftliches Wohlergehen innerhalb planetarer Grenzen: Der Ansatz einer vorsorgeorientierten Postwachstumsposition“ (UBA Text hier frei als Download verfügbar). Auf Grundlage einer Analyse verschiedener Positionen in der Wachstumsdebatte präsentiert dieser Beitrag eine Übersicht über die Ursachen von Wirtschaftswachstum, identifiziert wachstumsabhängige Bereiche und diskutiert, ob diese so gestaltet werden könnten, dass sie weniger von permanentem Wirtschaftswachstum abhängig wären. Schließlich wird der neue Vorschlag einer „vorsorgeorientierten Postwachstumsposition“ skizziert.

Ausgewählte aktuelle Wachstumsliteratur:

 

Hier gelangen Sie zu weiteren Literaturhinweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.