Termin-Archiv

Herausforderung Wachstumsunabhängigkeit – Ansätze zur Integration von Umwelt-, Sozial- und Wirtschaftspolitik

05.11.2018 09:30 - 17:00 | Berlin

Viele ambitionierte umweltpolitische Initiativen scheitern– nicht zuletzt, weil sie „unter Wachstumsvorbehalt“ gestellt werden. Zugleich gelingt es vielen Industrienationen nicht mehr, die Wachstumsraten vergangener Jahrzehnte zu erreichen. Am 5.11. bringt eine Konferenz von IÖW, RWI und Wuppertal Institut diese Fragen in Zusammenhang.

Ringvorlesung – Postwachstum und Du

24.10.2018 01:00 - 17:30 | Berlin

Innerhalb der Ringvorlesung geht es darum, welche Ideen und Ansätze es für ein solidarischeres und gerechteres gesellschaftliches Zusammenleben gibt, wie das individuelle Wohlbefinden auch ohne Wachstum gesteigert oder aufrecht erhalten werden kann und wie diese Ideen in der Praxis bereits gelebt und umgesetzt werden.

Kurswechsel 1,5 Grad

11.10.2018 18:30 - 22:00 | Berlin

Welche Maßnahmen können wir ergreifen, um den globalen Energie- und Ressourcenverbrauch zu senken? Johan Rockström, designierter Direktor des Potsdam Institut für Klimafolgenforschung, diskutiert mit Angelika Zahrnt (Ehrenvorsitzende BUND e.V.), Barbara Unmüßig (Vorstand Heinrich-Böll-Stiftung e.V.) und Pirmin Spiegel (Hauptgeschäftsführer Misereor e.V.).

Postwachstumskonferenz in Brüssel

18.09.2018 08:00 - 19.09.2018 21:00 | Brüssel

Das Ziel der Konferenz – etwa ein Jahr vor der nächsten Europawahl und der Nominierung einer neuen Kommission – ist es, einen kulturellen Ansteckungseffekt zu schaffen, der das Denken der Entscheidungsträger/innen in Richtung echter Nachhaltigkeit lenkt.

Science Notes: Grenzen des Wachstums

15.09.2018 20:00 - 22:00 | Berlin

Science Notes, das ist Abend in 5 x 15 Minuten mit herausragende Forscher*Innen und krachenden Beats – und es geht um unsere Zukunft. Bei den 13. Science Notes geht es um das Wachstum und seine Grenzen, Energie und Rohstoffe, den Wert der Dinge, ihre Reparatur und die Wirtschaft, die hinter allem steht.

Wege zu einer anderen Ökonomie – gelebte Beispiele im Diskurs

13.07.2018 15:00 - 14.07.2018 17:00 | Bad Boll

Wirtschafts- und Konsumwachstum haben uns einen nie gekannten materiellen Wohlstand beschert. Aber braucht ein gutes Leben überhaupt diesen Überfluss? Längst haben alternativ-ökonomische Initiativen angefangen, andere soziale Praktiken auszuprobieren. Wo ergeben sich Anknüpfungspunkte für persönliche Veränderungen auf dem Weg zu einem suffizienten und genügsamen Lebensentwurf?

Mitmach-Konferenz Gutes Leben 2.0

29.06.2018 16:00 - 30.06.2018 17:00 | Aachen

Wie wäre es, wenn nicht Konkurrenz, Gewinnstreben, Ausbeutung und Wachstum, sondern Kooperation, Solidarität und die Orientierung an konkreten Bedürfnissen Richtschnur für unser Handeln würde? Auf der Konferenz wird es um diese und weitere Fragen rund um Gutes Leben, Postwachstum und Nachhaltigen Konsum gehen.

Welches Wachstum braucht die Welt? Die Wachstumslogik der Agenda 2030 auf dem Prüfstand

29.06.2018 10:00 - 30.06.2018 16:00 | Schwerte

Wie ist das Streben nach Wachstum mit einer nachhaltigen Entwicklung auf globaler Ebene in Einklang zu bringen? Welches wirtschaftliche Wachstum und welches wirtschaftspolitische Handeln brauchen wir, um die UN-Nachhaltigkeitsziele als integrierten und unteilbaren Aktionsplan umsetzen zu können? Die Auseinandersetzung mit diesen Fragen steht im Mittelpunkt der Tagung.

5th International Workshop on the Sharing Economy ‘Sharing Theories and Insights’

28.06.2018 09:00 - 29.06.2018 16:00 | Mannheim

We are delighted to invite academics, practitioners, representatives of civil society and everyone else who is interested in research on the sharing economy to Mannheim for the 5th International Workshop on the Sharing Economy. Deadline for submission of abstracts is March 31st. Invitations for presentation will be send until April 15th.

Tag des guten Lebens für alle

23.06.2018 00:00 - 23:45 | Unspecified

Ziel des Aktionstages ist es, anhand vieler öffentlicher Aktionen und Veranstaltungen in ganz Deutschland aufzuzeigen, dass es schon heute eine Vielzahl an konkreten Alternativen zur Wachstumsgesellschaft gibt. Damit sollen möglichst viele Menschen erreicht, emanzipatorische Perspektiven bekannter und gezeigt werden: Ein gutes Leben für alle ist möglich!

Café Décroissance: Wirtschaften ohne Ende!

15.06.2018 10:00 - 22:00 | Berlin

Die Regionalgruppe Berlin von Cradle to Cradle (C2C) und FairBindung diskutieren im Rahmen der OSCEdays mit euch, wie das lineare Denken der Wegwerfgesellschaft in Kreise übersetzt werden kann, und ob diese Art zu Wirtschaften tatsächlich der Schlüssel für eine Welt mit endlichen Ressourcen ist.

Reshaping Economics

27.04.2018 12:30 - 29.04.2018 12:30 | Tutzing

Die Wirtschaftswissenschaft wird heute scharf kritisiert: einseitige Lehre, Indoktrination, Einschränkung der Vorstellungskraft gesellschaftlicher Entscheidungsträger. Lässt sich dies tatsächlich zeigen? Wie unterscheiden zwischen Wissenschaftlichkeit und illegitimer Beeinflussung? Auf der Tagung der Evangelischen Akademie Tutzing soll dies diskutiert werden.

Freiheit und Kapitalismus

05.03.2018 12:30 - 07.03.2018 12:30 | Tutzing

Was bedeutet Freiheit im 21. Jahrhundert? Welche Rolle spielen Markt und Kapitalismus für unsere Freiheit und deren Beschränkungen? Die Evangelische Akademie Tutzing lädt dazu ein, diese und weitere Themen im Rahmen der Tagung „Freiheit und Kapitalismus“ zu diskutieren.

Weniger ist oft mehr

22.02.2018 12:00 - 23.02.2018 13:00 | Hohenheim

Auf der Suche nach Glück und Lebensqualität wird das Paradigma von Wachstum, Optimierung und Beschleunigung zunehmend hinterfragt. Auf der Tagung sollen Antworten auf zukunftsweisende Fragen gefunden und Gestaltungsideen mit Expert/innen diskutiert werden.