Termin-Archiv

Webinar: Transitioning to a degrowth future: naïve or revolutionary?

27.06.2024 12:30 - 13:30 | Online

Am 27. Juni findet die letzte Session der Webinar-Reihe ‚Aim High, Degrow: Dialogues on Degrowth!‘ an der York University statt: Session 6: Transitioning to a degrowth future: naïve or revolutionary? will be a discussion on the potential pathways for a degrowth transition. Is it a feasible path forward? Is feasibility …

10. Internationale Degrowth Konferenz + ESEE

18.06.2024 10:00 - 21.06.2024 18:00 | Pontevedra

Kaum ist die letzte Internationale Degrowth-Konferenz in Zagreb vorüber, beginnen schon die Planungen für das kommende Jahr. In Pontevedra in Galizien, Spanien findet im kommenden Jahr die 10. Internationale Degrowth Konferenz und gleichzeitig die 15. Konferenz der European Society for Ecological Economics (ESEE) statt.

5th International Assembly of the Degrowth Movement

17.06.2024 01:00 - 18:00 | Pontevedra

Einen Tag vor der Internationalen ESEE Degrowth-Konferenz in Pontevedra treffen sich Aktive aus der Degrowth-Bewegung, Forscher*innen, Künstler*innen und weitere interessierte und involvierte Gruppen und Personen in Pontevedra. An diesem Tag geht es um Vernetzung, Austausch und neue Kooperationen der weltweiten Degrowth-Bewegung. Hier geht es zur Veranstaltung, Anmeldung und weiteren Informationen.

Webinar: Degrowth and the State

31.05.2024 12:00 - 13:00 | Online

Die Veranstaltung ist Teil der EUC-Seminarreihe ‚Aim High, Degrow – Dialogues on Degrowth‘ der York University und wird in englischer Sprache stattfinden: Session 5: Degrowth and the State will be a discussion on the role of the state in a degrowth future. What is the balance that degrowth proposes between …

International Prosumer Economy Conference 2024

29.05.2024 09:30 - 31.05.2024 18:00 | Istanbul

Auf der ersten International Prosumer Economy Conference vom 29. bis 31. Mai 2024 in Istanbul diskutieren spannende Redner*innen nachhaltige Zukünfte des Wirtschaftens. Veranstalter*innen sind die Prosumer Economy Society und die Kadir Has University in Istanbul. Hier geht es zu mehr Informationen über die Veranstaltung und zur Anmeldung.

BNE-Circle #2: Wie können wir Wohlstand abseits von Konsum neu begreifen?

27.05.2024 17:00 - 19:00 | Online

Wir leben in einem kapitalistischen, profitorientierten Wirtschaftssystem, auf Kosten unseres Planeten und des sozialen Zusammenhalts. Um ein gutes Leben für alle innerhalb der planetaren Grenzen zu ermöglichen, müssen wir diesem System den Rücken kehren. Doch wie können wir Wohlstand abseits von Konsum neu begreifen? Heißt das automatisch immer Verzicht? Diesen …

Online-Veranstaltung des SRU zum Diskussionspapier Suffizienz

29.04.2024 16:00 - 18:30 | Online

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) hat sich intensiv mit dem Thema Suffizienz beschäftigt. Anlässlich der Veröffentlichung seines Diskussionspapiers Suffizienz als „Strategie des Genug“ im März 2024 wird sich mit der Frage auseinandergesetzt, was die Ergebnisse des Diskussionspapiers für Politik und Zivilgesellschaft bedeuten. Hier geht es zur Veranstaltung.

Mind the Gap! Transformation als Gemeinschaftsaufgabe von Staat und Zivilgesellschaft

20.03.2024 09:00 - 14:00 | Berlin

Wie können Staat und Gesellschaft in neuer Weise zusammenwirken, damit eine sozial-ökologische und gerechte Transformation hin zu einer postfossilen, lebenswerten Gesellschaft gelingt? Welche Aushandlungsarenen braucht es, um die sich immer stärker abzeichnenden sozial-ökologischen Konfliktpotenziale frühzeitig zu adressieren? Welche Rolle nehmen zivilgesellschaftliche Organisationen dabei als wesentliche Pfeiler und Vermittler*innen gesellschaftlicher Interessen ein? Und wie steht es um das Verhältnis und die Zusammenarbeit an der „Schnittstelle“ von Staat und Zivilgesellschaft? Diesen und weiteren Fragen hat sich das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) im Projekt „Den Wandel verhandeln, die Just Transition gestalten: Neue Strukturen sozial-ökologischer Politikgestaltung an der Schnittstelle von Staat und Zivilgesellschaft“ gewidmet. Ergebnisse des Projekts möchten wir daher als Ausgangspunkt nehmen, um am 20. März mit Ihnen und euch zu diskutieren!

Sozial gerechter Klimaschutz unter Postwachstumsbedingungen – Wie geht das?

08.03.2024 14:00 - 09.03.2024 16:00 | Schwerte

Der Klimawandel ist eine der zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Soll ambitionierter Klimaschutz aber gelingen, so muss er auch sozial gerecht sein, aus ethischen und politischen Gründen. Was aber, wenn eine wesentliche Quelle traditioneller Umverteilungsmittel, das wirtschaftliche Wachstum, wegfällt?

Förderung Nachhaltigen Konsums – Möglichkeiten und Grenzen

23.10.2023 13:00 - 18:00 | Duisburg

Der Fachbereich Wirtschaftspsychologie veranstaltet Ende Oktober ein Symposium zum Thema „Förderung Nachhaltigen Konsums – Möglichkeiten und Grenzen“. Bei Interesse bitte anmelden, die Veranstaltung ist kostenfrei und es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Karten.

Transition Netzwerk-Treffen 2023

20.10.2023 16:00 - 22.10.2023 15:00 | Frankfurt am Main

Das diesjährige Netzwerktreffen der Transition Initiativen findet Ende Oktober in Frankfurt am Main mit Workshops und vielen Vernetzungsmöglichkeiten statt. Das Programm wird gerade erstellt, bei Interesse an Partizipation bitte unter angegebener Email-Adresse melden.

Pressegespräch: „Ökonomie(n) mit Zukunft – Jenseits der Wachstumsillusion“

16.10.2023 11:00 - 12:30 | Berlin

Reinhard Loske stellt das Buch „Ökonomie(n) mit Zukunft – Jenseits der Wachstumsillusion“ im Gespräch mit Harald Welzer unter Moderation von Helen Sharp (IÖW) für die Presse vor. Interessierte aus Medien und Nachrichten haben die Möglichkeit, sich unter dem hinterlegten Link anzumelden und Fragen zu einer zukunftsgewandten Ökonomie zu stellen. Das IÖW freut sich über eine rege Teilnahme.

„Konversion: Eine Strategie in der sozialökologischen Transformation“

31.05.2023 02:00 - 23:59 | Unspecified

Das Jahrbuch 2024 der im Metropolis-Verlag erscheinenden Reihe Ökonomie und Gesellschaft soll die Konversion von Produktionsprozessen und Produkten als strategische Aufgabe in der sozialökologischen Transformation diskutieren. Derzeit findet ein Call for Papers statt, auf den sich bis Ende des Monats beworben werden kann. Mehr Informationen finden sie hier.

Beyond Growth 2023 Conference

15.05.2023 09:00 - 17.05.2023 18:30 | Brüssel

Diesen Mai findet die „Beyond Growth 2023 Conference“ in Brüssel unter Einbezug vieler Postwachstums-Speaker:innen statt. Nähere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung an der Konferenz findet ihr in den hinterlegten Links.

Digitaler (Post-) Kapitalismus als Weg aus der Klimakrise?

25.11.2022 16:00 - 26.11.2022 16:00 | Online

Am 25. November ab 16:00 Uhr lädt das „Konzeptwerk Neue Ökonomie“ zu einem Online-Seminar ein. In der Veranstaltung sollen theoretische Grundlagen zu Fragestellungen eines digitalen (Post-)Kapitalismus vermittelt werden. Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist auf 20 beschränkt.

Ausgewachsen: Wirtschaften als gäbe es ein Morgen

23.11.2022 12:00 - 19:00 | Berlin, Online

Das auf fossilen Energien beruhende, wachstumsabhängige System ist in einer tiefen Krise. 50 Jahre nachdem der Club of Rome in seinem ersten Bericht die ökologischen „Grenzen des Wachstums“ aufgezeigt hat, sind grundlegende planetare Grenzen weit überschritten. Und die aktuellen Krisen zeigen: Das fossile System bröckelt. Es hat sich ausgewachsen. Die Veranstaltung des IÖW und VÖW findet unter Förderung der Berliner Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung statt.

NELA e.V.: Rethinking Development Cooperation – (Online-)Seminar

18.11.2022 12:00 - 19.11.2022 12:00 | Online

Nach einem aufschlussreichen Seminar zur Einführung von Postwachstumsökonomie in die Entwicklungszusammenarbeit im Jahr 2020 veranstaltet NELA e.V. ein zweites zweitägiges Seminar, das sich mit konkreteren Beispielen von Wachstumsunabhängigkeit im Globalen Süden für die Entwicklungszusammenarbeit beschäftigt. Die Anmeldung ist bis zum 1. Oktober 2022 möglich.

Online-Tagung: Ist eine sozial-ökologische Marktwirtschaft genug? Möglichkeiten und Grenzen von Suffizienzpolitik

14.11.2022 13:30 - 15.11.2022 13:30 | Online

Die interdisziplinäre Tagungsreihe, veranstaltet von der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. in Heidelberg und dem Nell-Breuning-Institut der Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main, findet am 14. und 15. November 2022 statt. Die Online-Tagung beschäftigt sich mit den politischen Hürden der heutigen Zeit und setzt diese in ein Verhältnis zu Suffizienzstrategien und ihrer Umsetzbarkeit in Deutschland, sowie der EU. Anmeldungsschluss ist der 30.10.2022.

Rohstoffgipfel Berlin ’22 – AK Rohstoffe

18.10.2022 13:00 - 20:00 | Berlin, Online

Der AK Rohstoffe lädt zur Alternativen Rohstoffwoche (10.10.-17.10.) und einem zivilgesellschaftlich organisierten Gipfel (18.10.) ein. Für weitere Informationen finden sich hier alle Links zum Arbeitskreis.

Vergesellschaftung – Strategien für eine demokratische Wirtschaft

07.10.2022 12:00 - 09.10.2022 18:00 | Berlin

Kann Vergesellschaftung für die sozial ökologische Transformation Abhilfe leisten? Welche Rolle spielen dabei Eigentumsverhältnisse? Diesen und noch viel mehr Fragen widmet sich vom 07.-09. Oktober ein breites Bündnis zivilgesellschaftlicher Akteur*innen. Jetzt anmelden!

Lohn und Erde – Ökologische Gewerkschaftspolitik – Tagung

30.09.2022 18:00 - 02.10.2022 12:30 | Tutzing

Die evangelische Akademie Tutzing lädt zur Tagung vom 30.09.2022-02.10.2022 zu ökologischer Gewerkschaftspolitik ein. Ein Kontingent an Tagungsstipendien für junge als auch einkommensschwache Menschen werden durch die Akademie bereitgestellt.

Bits und Bäume-Konferenz 2022: Call for Action/Participation

30.09.2022 12:00 - 02.10.2022 12:00 | Berlin

Die Bits&Bäume-Konferenz 2018 geht 2022 in die zweite Runde. Dafür werden neben helfenden Händen bei der Organisation, Gestaltung und Öffentlichkeitsarbeit der Konferenz auch noch Programmbeitragende für Podiumsdiskussionen, Workshops, Kunstperformances uvm. auf der Veranstaltung gesucht. Bewerbungsschluss hierfür ist der 7. Juni 2022.

Online-Fachveranstaltung: Natur – Digitalisierung – Gesellschaft

22.09.2022 09:00 - 15:00 | Online

Bei der Online-Veranstaltung „Natur – Digitalisierung – Gesellschaft: Veränderte Perspektiven für den Naturschutz“ soll mit Expert*innen über den Natur- und Biodiversitätsschutz im Kontext des digitalen Wandels diskutiert werden. Eine Vorabregistrierung ist bereits jetzt möglich.

Netzwerktreffen: Sustainable Welfare & Eco-social Policy Network

19.09.2022 01:00 - 16:00 | Online

Themen wie ökologisch-sozialer Politik, wie auch nachhaltigem Gemeinwohl interessieren Sie? Am 19. September findet ein Kick-Off-Termin zur Schaffung neuer Kollaborationen und Netzwerke im Wissenschaftsrahmen statt. Sollten Sie interessiert sein, folgen Sie gerne dem Link zur Teilnahme.

Naturschutz und Rechtsextremismus – Workshop

14.08.2022 10:00 - 16:00 | Köln

Die urbane Gartengemeinschaft in Köln lädt zur Sensibilisierung der Verknüpfung von Rechtextremismus und Naturschutz ins Naturfreund*innen-Haus Köln-Kalk ein (Kapellenstr. 9a, 51103 Köln).

Finissage der Ausstellung „Rohstoffwende“

25.06.2022 14:00 - 15:30 | Berlin

Bei der Abschlussveranstaltung der Ausstellung zur Rohstoffwende, organisiert vom INKOTA Netzwerk e.V., wird es neben einem Buffet und Musik auch finale inhaltliche Inputs geben. Zudem werden Videos u.a. zu den Folgen des Rohstoffabbaus für Umwelt und Mensch gezeigt.

Wachstum als Selbstzweck?

21.06.2022 20:00 - 22:00 | Kassel + online

Matthias Kranke und Svenja Quitsch diskutieren in ihrem Vortrag der studentischen Vortragsreihe „Festgewachsen“, wie das BIP, Nachhaltigkeit und Wohlstand zusammenhängen und welche Alternativen für unser wachstumszentriertes Wirtschaftssystem vorstellbar sind.

Rebound-Risiken und Suffizienz-Chancen der Digitalisierung

20.06.2022 14:00 - 19:00 | Berlin

Die Forschungsgruppe „Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation“ eines Projektes vom IÖW und der TU Berlin lädt zu ihrer Abschlussveranstaltung ein, bei der Ergebnisse aus dem sechsjährigen Projekt vorgestellt werden und zu Fragestellungen rund um Digitalisierung und Umweltschutz diskutiert wird.

Ohne Wachstum keine Wohlfahrt?

14.06.2022 19:30 - 19:30 | Kassel + online

Im zweiten Teil der Veranstaltungsreihe „Festgewachsen“ geht es um die Frage, ob soziale Sicherungssysteme so umgestaltet werden können, dass Rente und Krankenversicherung auch in Zeiten ohne Wachstum sicher sind.

Rebound-Effekte verstehen – Ressourcen einsparen

28.04.2022 09:00 - 15:30 | Online

Das BMBF hat neun wissenschaftliche Projekte zum Thema „Rebound-Effekte“ gefördert, darunter auch zwei Projekte des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung. In einer Abschlusskonferenz sollen Ergebnisse, Erkenntnisse und die Projekte genauer präsentiert sowie zur Diskussion angeregt werden.

Post-Growth Work: Rethinking work within the European Green Deal

23.03.2022 15:00 - 16:30 | Online

This event, organized by the European Environmental Bureau, addresses the question: How is the transition in the domain of work being reflected and taken up within the European Green Deal? The background is the recent publication of the book Post-Growth Work: Employment and Meaningful Activities within Planetary Boundaries by Irmi Seidl and Angelika Zahrnt.

Postwachstumsgesellschaft – wie geht das?

22.03.2022 18:30 - 21:30 | Online

Passend zum kürzlichen 50-jährigen Jubiläum des Club of Rome-Berichts zu den Grenzen des Wachstums soll es bei diesem Seminar mit Angelika Zahrnt darum gehen, wie ein Leben in den Grenzen der Erde gelingen kann und wieso eine Transformation zur Postwachstumsgesellschaft mehr denn je notwendig ist.

Nachbarschaft in der Postwachstumsstadt

17.03.2022 17:00 - 19:00 | Online

In einer Workshopreihe von Degrowth Vienna geht es um die „Solidarische Postwachstumsstadt“ – einer Stadt, die jenseits von wirtschaftlichem Wachstumszwang und damit einhergehender Ausbeutung von Menschen und Natur ein gutes Leben für alle ermöglichen würde. Im Fokus des nächsten Workshops steht die Frage nach der Bedeutung von Nachbarschaft in einem solchen Konzept einer zukunfsfähigeren Stadt.

Webinar zur Energiesuffizienz-Politikdatenbank

16.03.2022 11:00 - 12:30 | Online

Die Energiesuffizienz-Nachwuchsgruppe des Wuppertal Instituts hat kürzlich die frei zugängliche Datenbank für Politikvorschläge zu Energiesuffizienz veröffentlicht, welche sowohl der wissenschaftlichen Politikberatung als auch anderen Akteur*innen aus Politik und Wissenschaft dienen soll. Die Datenbank wird in einem Webinar vorgestellt.

Podcast erschienen: Stoßen wir an die Grenzen des Wachstums?

09.03.2022 12:00 - 10.04.2022 12:00 | Online

Im SWR2-Forum ist ein Podcast anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von „The limits to growth“ vom Club of Rome erschienen. Darin diskutiert Axel Weiß u.a. mit Angelika Zahrnt und Hartmut Rosa, ob und inwiefern der Club of Rome mit seinen Einschätzungen richtig lag. Die Sendung ist auf den üblichen Streaming-Portalen sowie in der Audiothek abrufbar.

Die Grenzen des Wachstums sind da – 50 Jahre Meadows-Report

01.03.2022 19:00 - 20:30 | Online

Das Buch „Die Grenzen des Wachstums“ vom Club of Rome feiert dieses Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. Es ist wieder an der Zeit, einige Fragen zum heutigen Wirtschaften und den heutigen Grenzen des Wachstums zu klären. Der Kreisverband der Linken in München lädt dazu zu einem Online-Vortrag von Bruno Kern mit anschließender Diskussion ein.

Themenwoche: Degrowth – South and North

20.01.2022 10:00 - 28.01.2022 12:00 | Online

Bei einer Themenwoche zu „Degrowth“ der Universität Hamburg wird das Konzept aus drei Dimensionen sowie aus postkolonialer Perspektive beleuchtet. Im Fokus der Vorträge und Diskussionen stehen der Vorwurf des Eurozentrismus, die Reorganisation von Arbeit und ein alternatives Verständnis von Natur.

Postwachstum bei der Nachhaltigkeitswoche in Rheinlandpfalz

04.12.2021 10:00 - 12.12.2021 20:00 | Online

Vom 29. November bis zum 4. Dezember findet die „Woche der Nachhaltigkeit“, organisiert von einem Zusammenschluss rheinlandpfälzischer Hochschul- und Nachhaltigkeitsinitiativen, statt. Am letzten Tag der Woche, Samstag, geht es in zehn verschiedenen Vorträgen, Buchvorstellungen- und Verlosungen sowie Diskussionen um das Themenfeld Postwachstum/Degrowth. Viele Beiträge der Woche sind auch im Nachhinein noch in der Mediathek der Organisator*innen abrufbar.

Wirtschaft neu denken

02.12.2021 19:00 - 21:00 | Leipzig, Online

Degrowth, Green New Deal oder Gemeinwohlökonomie: Wie kann die Wirtschaft von morgen sozial und ökologisch nachhaltig organisiert werden? Dazu werden im Dezember Prof. Dr. Ulrich Brand, Dr. Katharina Reuter und Sven Giegold diskutieren.

Nachhaltiges Wirtschaften in Berlin – wie profitiert die Hauptstadt von sozial-ökologischen Alternativen?

01.12.2021 15:00 - 18:00 | Online

Die Idee der Veranstaltung ist, dass Akteure aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft ihre Perspektiven einbringen und gemeinsam diskutieren können. Zentrale Fragen dabei sind: Was kann die Berliner Wirtschaft von den sozial-ökologischen Alternativen lernen und wie kann die Politik jenseits klassischer Wirtschaftsförderung speziell nachhaltiges Wirtschaften fördern?

Nimmersatt? Eine Gesellschaft ohne Wachstum denken

27.11.2021 12:00 - 27.02.2022 12:00 | Münster

In einer Ausstellung in der Kunsthalle Münster, dem LWL-Museum für Kunst und Kultur und dem Westfälischen Kunstverein geht es um die Endlichkeit des Wachstums und was an seine Stelle treten kann. Zu den zeitgenössischen Künstler*innen, deren Kunstwerke bewundert werden können, gehören unter anderem Georges Adéagbo, Mathis Altmann, Marwa Arsanios, Andrea Bowers und Alice Creischer.

Leben, Arbeit und Wirtschaft im digitalisierten Kapitalismus

19.11.2021 14:00 - 03.12.2021 17:00 | Leipzig, Online

In der Fortbildung werden globale Zusammenhänge, sozial-ökologische Auswirkungen und Gegenbewegungen im Kontext von Digitalisierung thematisiert. Der erste Termin findet in Präsenz in Leipzig statt, der zweite Termin ermöglicht eine Online-Teilnahme.

Klimawandel: Wie wollen wir 2040 leben?

10.11.2021 17:00 - 19:00 | Bonn, Online

Bei der Auftaktveranstaltung des Projektes „KlimaWandel – Learning for Future“ vom Wissenschaftsladen Bonn und der Hochschule Bonn Rhein-Sieg steht die Frage danach im Fokus, was für eine Zukunft wir uns für das Jahr 2040 wünschen und welche Wertvorstellungen und Gedanken uns dabei leiten.