Alle Artikel mit dem Schlagwort: Entfremdung

Rezensionen

Keine Schuld, aber Verantwortung

Schreibe einen Kommentar

Andreas Meißner stellt in seinem Buch „Mensch, was nun? Warum wir in Zeiten der Ökokrise Orientierung brauchen.“ dem Irrglauben an die Heilskraft der Technologie „antiresignative Perspektiven“ entgegen, die helfen sollen, die persönliche Starre zu überwinden. An diese Überwindung sollten gesamtgesellschaftliche Lösungsansätze anschließen, findet Marc Hieronimus.

Rezensionen

Was ist das eigentlich: Zeitwohlstand?

Kommentare 3

Vor einiger Zeit habe ich mich bei einer Wanderung mit dem Vater einer guten Freundin unterhalten. Er kommt selbst aus armen Verhältnissen, ist in den 1950er Jahren geboren und war das älteste von drei Kindern seiner alleinerziehenden Mutter. Inzwischen ist er ein weltbekannter Professor und sieht seine drei Kinder meist …

Neues aus der Wissenschaft

Von der beschleunigten zur resonanten Weltbeziehung – Forschungsstrategie und Forschungsfragen für das ‚Postwachstumskolleg‘ (Jena) 2013-2015

Kommentare 4

Eine Grundüberzeugung des Postwachstumskollegs besteht darin, dass die Überwindung der blindlaufenden Steigerungszwänge moderner, kapitalistischer Gesellschaften einer komplexen, simultanen und mehrdimensionalen Transformation (oder Revolution) bedarf, die ökonomische, politische und kulturelle Veränderungen zugleich impliziert. Die wesentliche Aufgabe des Kollegs besteht darin, so genau wie möglich zu identifizieren, was genau sich ändern muss, …