Mitteilungen

Lesens-, Sehens- und Hörenswertes aus der Postwachstumsbewegung

Kommentare 1

In der aktuellen GAIA ist ein Special zum Thema „Limits to growth“  erschienen. Dort finden sich interessante Beiträge u.a. von Angelika Zahrnt und Irmi Seidl. Jorgen Randers beschäftigt sich in seinem Artikel mit „The Real Message of The Limits to Growth“

„Zurück zur Pferdekutsche? Postwachstumsgesellschaft konkret“ so lautet der provokante Titel eines Vortrages von Angelika Zahrnt auf dem McPlanet Kongress 2012 in Berlin. Das Video hierzu ist online verfügbar.

Niko Paech erklärt in einem Interview, weshalb die Gesellschaft eine Therapie und keine Reformen braucht. In einem SunPod-Interview äußert sich Paech zudem  zu Regionalwährungen und Commons. In einem Deutschlandfunk-Beitrag nimmt er Abschied vom Wachstumscredo.

Diskussionen im englischsprachigen Raum über Postwachstum

Der Theoretiker und „Degrowth“-Aktivist, Charles Eisenstein, spricht in dem Video „In a gift economy the more you give, the richer you are“, herausgegeben von „The Guardian“, über die Vorteile einer „gift-based“ Ökonomie.

Im renommierten US-Journal „The Solutions“ ist der Artikel „Social Innovations for Economic Degrowth“ von Andreas Exner und Christian Lauk erschienen. Darin schreiben die beiden Autoren über soziale Innovationen, wie die solidarische Ökonomie und das Commons-Modell, und erklären, weshalb diese Innovationen entscheidende Faktoren für eine Postwachstumsgesellschaft sind.

Gut informiert – Wie ist es gelaufen?

Zufrieden ist der Arbeitskreis „Postwachstum“ der BUNDjugend mit seinem ersten Auftakttreffen Anfang August in Hannover. Das Schwerpunktthema lautete „Visionen für eine Agrarpolitik in einer Postwachstumsgesellschaft“.

Gelobt wird auch das diesjährige Sommerfestival auf Kampnagel in Hamburg am 18. August, das mit zahlreichen Beiträgen zum diesjährigen Schwerpunkt „Grenzen des Wachstums“ die Besucher beeindruckte.

von

Sophia Kraft ist Mitglied im Vorstand der Vereinigung för ökologische Wirtschaftsforschung (VÖW). Sie studiert derzeit MA Nachhaltigkeitsmanagement in Leipzig. Ihr Interesse gilt vor allem zwei Themenschwerpunkten: Zum einen setzt sie sich stark mit Postwachstum/Degrowth auseinander, wobei sie für den Blog Postwachstum und die Degrowth Konferenz 2014 tätig war. Zum anderen liegt ihr Fokus auf der nachhaltigen Energiewirtschaft (Tätigkeiten für die Deutsche Umwelthilfe und das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung).

1 Kommentare

  1. Pingback: Neuigkeiten aus der Postwachstumsbewegung | Wachstum im Wandel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.