Raus aus der Wachstumsgesellschaft? Eine sozialethische Analyse und Bewertung von Postwachstumsstrategien

20.04.2018 11:30 - 18:00 | München

Papst Franziskus hat in seiner im Jahr 2015 veröffentlichten Enzyklika Laudato Si’ deutlich gemacht, dass die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen untrennbar mit den sozialen Fragen unserer Zeit verknüpft ist. Dies erfordert eine umfassende Problemanalyse und eine neue Idee von Fortschritt, damit „unser gemeinsames Haus“ (Laudato Si’, 1) eine Zukunft hat.

Die Rolle von Wirtschaftswachstum ist dabei umstritten. Mit ihrer neuen Studie „Raus aus der Wachstumsgesellschaft? Eine sozialethische Analyse und Bewertung von Postwachstumsstrategien“ greift die Sachverständigengruppe „Weltwirtschaft und Sozialethik“ der Deutschen Bischofskonferenz den Appell von Papst Franziskus auf.

Auf der Basis einer sozialethischen Reflexion analysiert sie die Rolle von Wirtschaftswachstum mit Blick auf eine nachhaltige Entwicklung sowie die Anregungen der Postwachstumsbewegung. Davon ausgehend werden Handlungsoptionen entwickelt. Ganz im Sinne des dialogischen Ansatzes von Laudato Si’ will die Studie eine gesellschaftliche Debatte über unsere Verantwortung und angemessene Handlungsoptionen zum Schutz des „gemeinsamen Hauses“ anregen.

Das Dialogforum mit namhaften Wissenschaftlern, Fachleuten und Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung im unmittelbaren Anschluss an die Vorstellung der Studie soll ein wichtiger Anstoß dazu sein.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page