8. Commons-Sommerschule 2022

18.06.2022 15:00 - 25.06.2022 15:00 | Bechstedt

Vom 18. – 25. Juni 2022 soll erneut die Commons-Sommerschule in Bechstedt in Thüringen stattfinden.

Wie können wir verbindend denken, fühlen und handeln, statt immer wieder Trennungen zu vollziehen? Sind geteilte Werte und Absichten Voraussetzung oder können wir sie im Prozesskultivieren? Wie können wir Ausschlüsse vermeiden, das Zusammensein offenhalten und dennoch Verbundensein herstellen und erfahren? Wie nehmen wir strukturelle Machtverhältnisse deutlicher wahr und unsere Verantwortung dafür in die Hand? Die vielfältigen individuellen und gesellschaftlichen Getrenntheitserfahrungen der heutigen Zeit verleihen diesen Fragen besondere Bedeutung.

Wer kann sich zur Sommerschule bewerben? Es sind alle eingeladen, die die Welt vielfältig und lebensfreundlich gestalten wollen, Aktive aus Projekten und Netzwerken – oder auch nicht. Praktiker-und Theoretiker:innen genauso wie Menschen, die mit dem Thema Commons bisher eher wenig zu tun haben. Bewerben können sich Menschen jeden Alters, jeder Hautfarbe, jeden Geschlechts, jeder Herkunft. Wir achten bei der Entscheidung für max. 20 Teilnehmer:innen auf Vielfältigkeit. Thematische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wichtig ist nur die Bereitschaft zum Mitgestalten und die Neugier, einen eigenen Ausdruck dafür zu finden, worum es gehen könnte.

Welche Teilnahmevoraussetzungen gibt es? Die Beteiligung am Gesamtprogramm ist voraussetzend. Die Commons-Sommerschule ist deutschsprachig.

Bewerben Sie sich bei Interesse formlos mit einer Kurzvorstellung Deiner Person & Motivation bis inklusive 18. März 2022 per E-mail an Sommerschule@commons-institut.org. Bewerbungsschluss für die Teilnahme ist: Freitag 18. März 2022, 24 Uhr.

Weitere Informationen und die ausführliche Broschüre inklusive des vorläufigen Programms der Sommerschule finden Sie hier. Die Sommerschule wird organisiert und geleitet von Sarah Ackerbauer, Johannes Euler, Ewa Laczkowska und Sigrun Preissing.