Alle Artikel mit dem Schlagwort: Subsistenz

Neues aus der Wissenschaft

Vom Risiko resilienter Praxis

Schreibe einen Kommentar

Gianni Perri zieht Parallelen zwischen Postwachstumsdiskurs und den Ergebnissen des Resilienzforschungsprojekts RESCue, das Copingstrategien krisenerschütterter Haushalte analysiert. Zudem zeigt er in seinem Beitrag Herausforderungen für die Postwachstumsforschung auf: potentielle Risiken resilienter Praxis, die Hürden zementierter Normvorstellungen und die Transformationslücke.

Neues aus der Wissenschaft

Post-Development-Diskurs: Lektionen für die Degrowth-Bewegung (Teil 2)

Schreibe einen Kommentar

Im ersten Teil dieses Beitrags wurde in entwicklungskritische Diskurse eingeführt, in denen seit Jahrzehnten das westliche Wohlstands- und Wachstumsmodell dekonstruiert wird. Die Anknüpfungspunkte zwischen Entwicklungs- und aktueller europäischer Wachstumskritik – und den im nächsten Schritt formulierten Alternativvorschlägen – sind zahlreich. Im Folgenden sollen nur einige bedeutende Gedankenlinien aufgenommen werden. So …

Aktuelle Berichte

Arbeiten jenseits des Wachstums – Die Sozialistische Selbsthilfe Mülheim

Kommentare 1

Auf der Suche nach einer Zukunft jenseits des Wachstums haben wir, zwei Studierende aus Berlin, uns auf Reisen gemacht. Wir werden Orte besuchen, die bereits heute weit weg von Berlin und Brüssel gesellschaftliche Alternativen leben. Unser erstes Ziel: Die Sozialistische Selbsthilfe Mülheim in Köln. Von Sozialpädagogik zu Selbsthilfe Die wohl …

Neues aus der Wissenschaft

Subsistenz, Zumutbarkeit und Wachstum

Schreibe einen Kommentar

Der Wachstumsdiskurs muss im redlichen Sinne die Gründe erwägen, die für oder gegen Wachstum und bestimmte Wachstumsformen sprechen. Er hat darüber hinaus aber auch unvermeidbares Wachstum zu berücksichtigen und zu klären, wie damit in zumutbarer Weise umzugehen ist. Ich glaube, dass der Begriff der Subsistenz eine Orientierung dazu bietet. Im …