Termin-Archiv

Degrowth-Vernetzungstreffen

13.10.2017 18:00 - 15.10.2017 18:00 | Witzenhausen

Vom 13.-15. Oktober wollen das Konzeptwerk Neue Ökonomie zusammen mit FairBindung e.V. in Witzenhausen einen Raum zur Vernetzung für Degrowth-Interessierte und Aktive schaffen. Neben dem Austausch und Kennenlernen soll das Wochenende als Plattform dienen, um mit- und voneinander zu lernen.

VÖW-Herbstakademie „Digitalisierung im Grünen“

04.10.2017 10:00 - 08.10.2017 18:00 | Berlin

Wie können nachhaltige Lebensstile oder Produktionsformen mittels Digitalisierung ermöglicht werden? Wann wird durch Digitalisierung riskiert, dass Energie- und Ressourcenverbräuche oder soziale Ungleichheit zunehmen? Im Fokus der VÖW-Herbstakademie stehen die Chancen und Risiken der Digitalisierung für eine nachhaltige Gesellschaft.

Von der Nachbarschaft zu der Stadt als Commons

30.09.2017 17:00 - 21:30 | Berlin

Vortrag mit anschließender Diskussion zur Vorstellung des Schweizer Konzeptes „Neustart Schweiz“ – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Aufbau einer commonsbasierten Postwachstumsgesellschaft.

Vortrag „Postwachstum meets Gender“

29.09.2017 10:30 - 12:30 | Köln

Auf der jährlichen Fachkonferenz der Geschlechterstudien (D-A-CH) wird es im Panel „Gesellschaftsanalysen“ am Freitag, den 29.9.17 ab 10:30 Uhr einen Vortrag zu der Verbindung von Postwachstum und Gender geben.

IdeenLabor „Postwachstumsgesellschaft – Prozesse“

21.09.2017 18:00 - 20:00 | Wuppertal

Postwachstumsgesellschaft – Welche Bedeutung haben unkontrollierte Räume für die Urbane Transformation? Wer sind die Mächtigen in der Postwachstumsstadt? Wie verhalten sich Postwachstum und Urban Commons? Was sind Prozesse, die ein glückliches Leben ermöglichen? Diesen und weiteren Fragen widmet sich die dreiteilige Workshopreihe „Postwachstumsgesellschaft – Räume, Akteure, Prozesse“ zu der die Akademie für Raumforschung und Landesplanung NRW einlädt.

AG sozial-ökologische Arbeits- und Zeitforschung

21.09.2017 15:00 - 22.09.2017 20:00 | Berlin

Die Einladung zur konstituierenden Sitzung der Arbeitsgemeinschaft richtet sich in erster Linie an Menschen, die sich in unterschiedlichen Kontexten (primär Wissenschaft, aber auch NGOs, freien Assoziationen oder Gewerkschaften) mit dem Themenkomplex Arbeit – Zeit/Zeitwohlstand – Ökologie – Wachstumskritik/Degrowth – sozial-ökologische Transformation beschäftigen.

Damit gutes Leben einfacher wird: Suffizienzpolitik und Postwachstum

17.09.2017 18:00 - 18.09.2017 18:00 | Online-Konferenz

Unter dem Motto „Inspiration for Impact“ geben mehr als 50 Visionäre, erfolgreiche Unternehmer/innen und Aktivist/innen Inspiration zu Trends und Strategien im Zukunftsmarkt Nachhaltigkeit sowie Impulse für den persönlichen und sozialen Wandel. Zum Thema Suffizienzpolitik und Postwachstum spricht Angelika Zahrnt in einem einstündigen Video-Talk mit dem KarmaKonsum Gründer Christoph Harrach.

AufRuhr 2017: Bundesweite Transition-Konferenz

15.09.2017 10:00 - 17.09.2017 16:00 | Essen

Eine gemeinsame Konferenz von „Transition Town – Essen im Wandel“, „WissenSchaffenWandeln“ und dem „Transition Netzwerk DACH“ für alle Aktiven und Interessierten am ökologisch, sozialen Wandel unserer Gesellschaft und Wirtschaft auf lokaler Ebene.

Umweltschutz und Wachstum – Win-Win oder No-go?

11.09.2017 18:00 - 23:45 | Berlin

Geht wirtschaftliches Wachstum immer zu Lasten der Umwelt und der natürlichen Ressourcen? Oder gelingt es, die technologischen und politischen Möglichkeiten und Grenzen mit Wachstum und Umweltschutz in Einklang zu bringen? Und wie müssen Strategien für Entwicklungs- und Schwellenländer aussehen, die weiteres Wirtschaftswachstum benötigen, um ihrer Bevölkerung ein Leben ohne Armut zu ermöglichen? Die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit und das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik laden Sie herzlich ein, am 11. September 2017 in der GIZ Repräsentanz am Reichpietschufer die zentralen Fragen des PAGE-Berichts zu diskutieren.

VÖÖ Sommerakademie „Nach dem Wachstum“

28.08.2017 10:00 - 01.09.2017 18:00 | Reckenthin

Wie kann eine wachstumsunabhängige Gesellschaft organisiert werden? Im Mittelpunkt der von der VÖÖ und der Akademie für Suffizienz veranstalteten Sommerakademie stehen in diesem Jahr Fragen nach dem menschlichen Expansionsdrang und nach den Bedingungen für Konzepte des Aufhörens, Reduzierens und Exnovierens.

Ackern für die Zukunft

05.08.2017 09:30 - 11.08.2017 17:30 | Sehlis bei Leipzig

Wie sind die globalen Machtverhältnisse im Ernährungsbereich? Welche Vorstellungen einer zukunftsfähigen Landwirtschaft bestehen im politischen Diskurs? Was bedeutet Ernährungssouveränität ganz konkret und vor Ort? Welche Landwirtschaft wünschen wir uns und was können wir persönlich zu einer Ernährungswende beitragen? Diesen und weiteren Fragen widmet sich das Seminar zu lokaler Landwirtschaft und globaler Ernährungssouveränität.

Wege zu einer anderen Ökonomie II – Wir fangen schon mal an …

28.07.2017 15:30 - 29.07.2017 17:30 | Bad Boll

Oft erscheinen die Systeme der auf Gewinnmaximierung und Ressourcenverbrauch ausgerichteten Wirtschaft so eingefahren, dass sich ein Gefühl der Hilflosigkeit ob der übermächtigen Strukturen einschleicht. Aufbauend auf der ersten Tagung ihrer Art im vergangenen Sommer möchte die Veranstaltung in Bad Boll deswegen auch in diesem Juli wieder Raum geben, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, in Vorträgen und Arbeitsgruppen zu lernen und gemeinsam konkrete Schritte zur Transformation zu entwickeln

Wohlstand ohne Wachstum – das Update

19.07.2017 18:00 - 20:00 | Berlin

Vorstellung der überarbeiteten Neuauflage von Tim Jacksons „Wohlstand ohne Wachstum“, einem wachstumskritischen Standardwerk. Im Anschluss diskutiert Barbara Unmüßig mit Sunita Narain, Andreas Novy und dem Autor über die zentralen Thesen des Buches.

Postwachstums-Politiken in Zeiten von Rechtspopulismus

12.07.2017 14:30 - 21:30 | Berlin

In welcher Weise ist unser wachstumsfixiertes Wirtschaftsmodell (und seine Krise) mit Ursache für den Aufstieg des anti-demokratischen Rechtspopulismus? Was kann eine Postwachstumspolitik und -Wirtschaft dem Rechtspopulismus entgegen setzen? Die Abschlusskonferenz des Projekts Fokus Wachstumswende lädt dazu ein, diese und weitere Fragen zu diskutieren.

IdeenLabor „Postwachstumsgesellschaft – Akteure“

29.06.2017 18:00 - 20:00 | Dortmund

Postwachstumsgesellschaft – Welche Bedeutung haben unkontrollierte Räume für die Urbane Transformation? Wer sind die Mächtigen in der Postwachstumsstadt? Wie verhalten sich Postwachstum und Urban Commons? Was sind Prozesse, die ein glückliches Leben ermöglichen? Diesen und weiteren Fragen widmet sich die dreiteilige Workshopreihe „Postwachstumsgesellschaft – Räume, Akteure, Prozesse“ zu der die Akademie für Raumforschung und Landesplanung NRW einlädt.

Buen Vivir Konferenz

26.06.2017 11:00 - 27.06.2017 18:00 | München

Die zweitägige Konferenz zum Konzept Buen Vivir bietet u.a. Gelegenheit, um über seine mögliche Bedeutung für eine sozial-ökologische Transformation im Globalen Norden zu diskutieren.

Summer School on Degrowth and Environmental Justice

25.06.2017 09:00 - 07.07.2017 13:00 | Barcelona, Cerbère

Unter dem Motto „Transformations that sustain life“ findet auch dieses Jahr wieder die von Research & Degrowth und dem Instutute of Environmental Sciences and Technology der Universidad Autónoma de Barcelona organisierte Summer School statt.

Move Utopia

21.06.2017 12:00 - 25.06.2017 18:00 | Müritz

Die Zukunft gestalten, dem Wachstum entwachsen und die Utopie leben – dazu lädt das mehrtägige Zusammentreffen ein.

Tübinger Woche für Suffizienz

19.06.2017 19:00 - 24.06.2017 18:00 | Tübingen

Was brauchen wir wirklich für ein gutes Leben? Macht immer mehr Konsum eigentlich immer glücklicher? Wir möchten dieses westliche Wohlstandsmodell kritisch hinterfragen, seine Auswirkungen auf die Lebensbedingungen im globalen Süden aufzeigen und alternative Konzepte für ein „Gutes (Zusammen-)Leben“ entwerfen.

Postwachstums-Slam

14.06.2017 18:30 - 21:00 | Berlin

Genau wie das Vorbild Poetry Slam, bietet der Postwachstums-Slam eine Bühne zum Präsentieren der eigenen Arbeit. Doch hier stellen sich keine Schriftsteller/innen mit selbst geschriebenen Texten vor, stattdessen präsentieren Nachwuchswissenschaftler/innen ihr Thema und ihre Forschungsergebnisse rund um das Thema Postwachstum/Degrowth – nicht im kahlen Hörsaal, sondern in gemütlicher Atmosphäre.

Besser leben?! Seminar zu Wirtschaftswachstum und Gerechtigkeit

09.06.2017 17:30 - 11.06.2017 13:30 | Goslar

Das Wochenendseminar sucht die intensive Auseinandersetzung mit Fragen nach dem Zusammenhang von Wirtschaftswachstum und Gerechtigkeit. Es soll die Möglichkeit geben, das eigene Konsumverhalten zu reflektieren und Verbindungen zu den damit verknüpften globalen Problemen zu ziehen. Mit dem Besuch eines Nachhaltigkeitsprojektes und in einer Utopiewerkstatt werden zudem gemeinsam Lösungsansätze gesucht für die Frage, was ein gutes Leben in unserer heutigen Gesellschaft ausmacht

Postwachstumsökonomie – eine Alternative zu Arbeitslosigkeit, Ausgrenzung und Armut?

09.06.2017 17:00 - 11.06.2017 17:00 | Berlin

Welche Elemente der Postwachstumsökonomie bieten alternative Lösungsansätze für die verschiedenen wirtschaftlichen und sozialen Bedürfnisse der unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen? Wie können diese Lösungsansätze in den unterschiedlichen soziokulturellen Milieus kommuniziert werden? Diesen und weiteren Fragen widmet sich das Wochenendseminar.

IdeenLabor „Postwachstumsgesellschaft – Räume“

18.05.2017 18:00 - 20:00 | Essen

Postwachstumsgesellschaft – Welche Bedeutung haben unkontrollierte Räume für die Urbane Transformation? Wer sind die Mächtigen in der Postwachstumsstadt? Wie verhalten sich Postwachstum und Urban Commons? Was sind Prozesse, die ein glückliches Leben ermöglichen? Diesen und weiteren Fragen widmet sich die dreiteilige Workshopreihe „Postwachstumsgesellschaft – Räume, Akteure, Prozesse“ zu der die Akademie für Raumforschung und Landesplanung NRW einlädt.

Gute Arbeit ohne Wachstum

15.05.2017 10:00 - 17.05.2017 18:00 | Tutzing

Muss Wachstum das Ziel allen Wirtschaftens sein? Vielen Menschen sind Gesundheit, soziale Beziehungen und eine intakte Umwelt wichtiger. Aber können Unternehmen wirtschaftlich arbeiten ohne zu wachsen? Führt Nullwachstum nicht zu Arbeitslosigkeit? Und wie sieht gute Arbeit aus, die die Menschen erfüllt?

Transformative Bildung gestalten

05.05.2017 17:00 - 07.05.2017 14:00 | Frohburg bei Leipzig

Wo steht die (wissenschaftliche) Debatte um transformative Bildung? Was ist unsere eigene Perspektive auf gesellschaftliche Transformation und wie verhält sich unsere eigene Bildungspraxis dazu? Welchen Beitrag kann und soll Bildung leisten?

Konzertlesung mit Alberto Acosta und Grupo Sal

25.04.2017 18:30 - 21:30 | Berlin

Alberto Acosta ist die wohl prominenteste Stimme des Buen Vivir. Im Zusammenspiel lateinamerikanischer Klänge von Grupo Sal und den politisch-gesellschaftlichen Visionen Acostas gibt diese Abendveranstaltung einen Einstieg in das Konzept Buen Vivir und die Frage nach einem guten Leben.

Buen Vivir – Ein gutes Leben für alle!

20.04.2017 10:00 - 29.04.2017 18:00 | Berlin

Mit der Woche „Buen Vivir – Recht auf ein gutes Leben für alle!“ sollen Impulse, Inspiration und Debattenräume geschaffen werden, um einem guten Leben jenseits von Wachstum, Konsum, Konkurrenz und Umweltzerstörung näher zu kommen. Die Veranstaltungswoche umfasst vielfältige Programmpunkte aus Workshops, Vorträgen, Konzertlesungen, Filmvorführungen, Stadttouren und vielem mehr.

Filmreihe zur Arbeit: Utopien & Dystopien im 21. Jahrhundert

19.04.2017 19:00 - 21:00 | Berlin

Welches Menschen- und Weltbild liegt der jeweiligen Arbeitsauffassung zu Grunde? Welche Rolle spielen Nachhaltigkeit und Ressourcenorientierung? Welche Wandlungen erleben die Begriffe „Arbeitnehmer/innen“ und „Unternehmen“? Welche Rolle spielen soziale Gerechtigkeit, Freiheit, Teilhabe und ein gutes Leben für Alle? Das Bildungswerk der Berliner Heinrich-Böll-Stiftung lädt zu einer vierteiligen Filmreihe mit anschließender Diskussion zum Thema Arbeit ein.

Die Zukunft beginnt jetzt!

04.04.2017 09:30 - 16:30 | Berlin

Wie kann eine Bildung für Nachhaltigkeit in Programmen des bürgerschaftlichen Engagements dauerhaft integriert werden? Und wie können zivilgesellschaftliche Organisationen dabei kooperieren? Diese und weitere Fragen werden auf der Abschlusstagung des Projekts Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in den Freiwilligendiensten diskutiert.

Kolloquium Wege aus der Wachstumsgesellschaft

31.03.2017 10:00 - 02.04.2017 18:00 | Otzenhausen

Die Stiftung Forum für Verantwortung veranstaltet vom 31. März – 2. April 2017 ein Kolloquium zum Thema „Wege aus der Wachstumsgesellschaft“ in Otzenhausen (Saarland). Das Kolloquium richtet sich an Masterstudierende und DoktorandInnen aller Disziplinen.

Transformationen. Zum Wandel gesellschaftlicher Naturverhältnisse

28.03.2017 15:00 - 29.03.2017 17:00 | Flensburg

Die Tagung nimmt sozial-ökologische Transformationsprozesse in Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft in den Blick, und anhand historischer Wandlungsprozesse werden mögliche Entwicklungslinien und Gestaltungsszenarien für künftige Transformationen diskutiert.

Buchvorstellung und Podiumsdiskussion: Degrowth in Bewegung(en)

25.03.2017 19:30 - 21:30 | Leipzig

Wie steht Degrowth im Verhältnis zu anderen sozialen Bewegungen? Was kann die Degrowth-Bewegung von diesen lernen? Und was können andere soziale Bewegungen wiederum voneinander sowie von Degrowth-Ideen und -Praktiken lernen? Und wo könnten Bündnisse möglich sein?

Grüner Wirtschaften für mehr Lebensqualität

17.03.2017 09:00 - 16:30 | Berlin

Die Bundestagsfraktion des Bündnis 90/ Die Grünen lädt zum Kongress „Grüner Wirtschaften für mehr Lebensqualität“ ein, um gemeinsam mit Bürger/innen, Forscher/innen, Gewerkschafter/innen und Unternehmer/innen zu diskutieren, wie die sozial-ökologische Modernisierung quer durch alle Branchen gelingt. Dabei widmet sich ein eigenes Panel möglichen neuen Anworten auf die Wachstumsfrage.

Wir fangen schon mal mit dem Postwachstumsleben an

08.03.2017 20:00 - 21:30 | Bad Marienberg

Was kann jeder allein schon durch Gewohnheitsänderungen tun, um auf den Postwachstumskurs umzuschwenken? Nach dem Motto „Weniger ist mehr“ möchte der Vortrag niedrigschwellige Anregungen geben, wie jeder jetzt sofort in eine möglichst nachhaltige Lebensweise mit zugleich höherer Lebensqualität einsteigen kann.

Filmscreening: „Beyond the red lines“

02.03.2017 19:30 - 21:30 | Berlin

Die von FairBindung organisierte Veranstaltungreihe Café Décroissance lädt zur Vorführung des Dokumentarfilms „Beyond the red lines – Systemwandel statt Klimawandel“ und anschließendem Austausch ein.

ErneuerBAR*: Mobilität und Postwachstum

21.02.2017 19:30 - 21:00 | Berlin

Wie sähe eine Gesellschaft aus die nicht nach Profit und grenzenlosem Wachstum strebt, sondern Nachhaltigkeit und die Vereinbarkeit der verschiedenen Interessen als ihr Hauptaugenmerk betrachtet. Wie fahren wir in einer solchen Gesellschaft zur Arbeit, wie kommen die Amazon-Bestellungen zu uns und wie reisen wir um die Welt? Oder geht das dann gar nicht mehr?

Transformative Bildung für die Große Transformation

14.02.2017 18:00 - 20:00 | Berlin

Wie müsste sich Bildung verändern, um über die sozial-ökologischen Herausforderungen unserer Zeit nicht bloß aufzuklären, sondern auch zum Handeln anzuregen? Obwohl sich immer mehr Menschen über die ökologischen Folgen ihrer Konsum- und Lebensweise bewusst sind, führt dies doch nur selten zu einer nachhaltigen Veränderung ihrer Verhaltensweisen.